Aus der Diözese

S.E. Bischof Anba Markus, Bischof von Shobra El Khema, wird am Sonntag, den 25.02.2018 in der Kirche der Hl. Jungfrau...
Das Gebet

Das Gebet

06.01.2018
Eine Predigt von S.H. Papst Shenouda III am 16.2.2012 Unser heutiges Thema ist das Gebet. Was ist das Gebet? Das Gebet...
Wie sieht dein Plan für das neue Jahr aus? Der wichtigste Ratschlag, den ich jedem Menschen zu Beginn eines neuen...
Das Fasten ist keine Beziehung zwischen uns und dem Essen - es geht also nicht (nur) darum, was wir essen...
Was ist wertvoller als Himmel und Erde? Du. Der Mensch. Der Mensch steht über dem Himmel und der Erde. S.H.

Vers des Tages

Jeremia 29:11-13 "Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leidens, daß ich euch gebe das Ende, des ihr wartet. Und ihr werdet mich anrufen und hingehen und mich bitten, und ich will euch erhören. Ihr werdet mich suchen und finden. Denn so ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet,"

Tägliche Andacht

Die Menschen, die die wahre Liebe, also Gott, gefunden haben, beginnen, Gott durch und durch zu erkennen, so wie sie erkannt worden sind. „Wenn die Seele die Liebe Gottes durch den Heiligen Geist erkennt, dann fühlt sie klar, dass der Herr für uns ein Vater ist, - der am engsten verwandte, der nächste, der teuerste, der beste, und dass es kein größeres Glück gibt, als Gott mit ganzem Verstand und ganzem Herzen zu lieben, und den Nächsten wie sich selbst. Und wenn es diese Liebe in der Seele gibt, dann freut sie sich über alles.“ (ehrw. Siluan vom Berg Athos.

„Man muss sich die Gewohnheit aneignen, so wenig wie möglich zu essen, das aber mit Verstand, soweit es deine Arbeit gestattet. Das Maß der Enthaltsamkeit ist, dass man nach dem Mittagessen den Wunsch hat, zu beten“ (ehrw. Siluan vom Berg Athos. Schriften, V.8) Das geistige Leben muss ein fleißiges Leben sein. Es heißt nicht umsonst „ora et labora“ („bete und arbeite“), denn wer arbeitet hat recht auf seinen Lohn. Auch du kannst diese Regelung in deinem Alltag, besonders in der Fastenzeit, befolgen. Nimm die Arbeit, das Studium, die Schule, den Dienst etc nicht als Ausrede - lass sie der „Arbeitsteil“ sein – und all das schaffst du besser, wenn keine großen Mahlzeiten zu dir nimmst, die dich träge machen.

Predigten S.E. Bischof Gabriel

Was ist wertvoller als Himmel und Erde? Du. Der Mensch. Der Mensch steht über dem Himmel und der Erde. S.H.
Eine Predigt von S.E. Bischof Anba Gabriel am Karmittwoch 12.04.2017 in der Jugendpascha Mittwoch der Karwoche. Welchen Titel sollen wir diesem...
Eine Predigt von S.E. Bischof Anba Gabriel am Karmontag 10.04.2017 in der Jugendpascha In den letzten Tagen vor Seiner Kreuzigung hat...
Ein Vortrag von S.E. Bischof Anba Gabriel In Matthäus Kapitel 7 lesen wir einen sehr wichtigen Vers: Geht durch das...

Gedichte S.H. Papst Schenouda III

  Dich liebe ich Herr in meiner Exerzitienzeit Durch tiefsinnige Worte errettest du mein Herz Dich liebe ich Herr in...

Jahre mit den Fragen der Menschen

Frage: Was ist Ihre Meinung zu den Hymnen, die an bekannte Melodien angepasst werden? Antwort: Diejenigen, die Wörter von Hymnen...
Gelübde

Gelübde

19.11.2017
Aus dem Buch “So Many Years With the Problems of People Part III” von S.H. Papst Schenouda III [6] Das Gelübde...